Dosensammlung

Meine Dosensammlung:

Angefangen hat alles irgendwann in den Achtzigern mit den Motivdosen von Cherry Coke. Ich fand sie hübsch und obwohl ich das fies süße Gebräu verabscheute, sammelte ich alle 8 Motive. Aus bis heute ungeklärten Gründen entwickelte sich daraus mit der Zeit eine, von Freunden immer leicht belächelten, wahre Sammelleidenschaft. Bei der letzten Zählung vor einigen Jahren umfasste die Sammlung etwa 570 Dosen.

Als die Sammlung langsam größer wurde, hat sich mein lieber Paps erbarmt und mir extra diese maßgeschneiderten Regale zwischen die Balken in meiner kleinen Dachbehausung eingebaut, damit ich die Schmuckstücke nach Sorten sortiert einigermaßen unfallsicher zur Schau stellen konnte. Ich habe die Dosen nicht alle allein gesammelt. Meine Freunde haben mich tatkräftig unterstützt und so manch ekliges Gebräu für mich ausgetrunken. Es ranken unzählige skurrile Geschichten um einige der Dosen.

So manches Stück wurden heimlich aus Mülleimern geklaut (das war noch lange vor dem Dosenpfand), von Sitznachbarn im Flieger erbettelt oder an verblüfften Zollbeamten vorbei (15 leere Dosen im Handgepäck) aus England importiert. Wenn ich mit Freunden auf Reisen war, wurden sie quasi zwangsverpflichtet, nach originellen Dosen Ausschau zu halten, statt sich einfach ne handelsübliche Cola zu gönnen (es sei denn, ich hatte die ausländische Edition noch nicht 😉 )

Mit der Zeit hat die Leidenschaft etwas nachgelassen und lange Jahre standen die Dosen einfach nur so unbeachtet rum. Im Zuge des Umbaus meines heimatlichen Dachgeschosses sind die Dosen mittlerweile in großen Säcken noch eine Etage höher auf den Dachboden gewandert. So ganz wegwerfen konnte ich sie dann doch noch nicht. Vielleicht stelle ich sie mal wieder auf.

Was sammelt ihr denn so?