Follow me:
Listen Freebie

Listenqueen

Listen erleichtern das Alltagschaos

Heute gibt es mal etwas ungewohntes auf diesem Blog. Etwas völlig unbuntes nämlich. Es ist ja nicht jeder so farbenfroh unterwegs wie ich, und da dachte ich mir, ich halte mein neues Freebie für euch mal ganz dezent in Schwarz-Weiß.

Eigentlich will ich schon seit Jahren ein Bullet Journal führen. Als Kind habe ich immer mal wieder halbherzig Tagebuch geführt, aber sobald die erste Euphorie vorbei war und ich nicht zum dröfzigsten Mal reinschreiben wollte, dass nicht wirklich viel aufregendes an diesem Tag passiert war, habe ich es wieder aufgegeben. Bis ich wieder mal ein hübsches Notizbuch geschenkt bekommen und voller Euphorie den nächsten Anlauf gestartet hatte.

Meine Liebe zu Notizbüchern ist geblieben und ich kann selten an einem hübschen Exemplar vorbeigehen. Irgendwann bin ich dann mal auf Bullet Journals gestoßen und fand die Idee faszinierend. Statt schnöder Tagebuchschreiberei kann man sich in einem BJ so richtig kreativ austoben, Seiten und Übersichten gestalten und alle möglichen Designs ausprobieren. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Irgendwann werde ich mich da auch mal rantrauen, aber bis dahin behelfe ich mich erst mal mit einzelnen Listen.

Wochenplaner

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin ein Listentyp. Wenn zu viel auf meinem gedanklichen Zettel steht, muss ich es aufschreiben und am besten richtig schön strukturiert. Am Wochenende mache ich mir gerne einen Übersichtsplan, was in der nächsten Woche so alles ansteht und vor allem, was ich jeden Tag kochen möchte.

Wochenplaner

Tagesplaner

Wenn der Wochenplan steht, kann ich mich um den Tagesplan kümmern. Da schreibe ich mir dann auf, welche Termine wann genau anstehen und was ich einkaufen oder erledigen muss. Ganz nützlich finde ich auch meinen Tracker, mit dem ich täglich verfolge, wie ich am Tag so drauf war, ob ich ausreichend schlafe, trinke, Schritte mache oder auf meine Ernährung achte. Und bevor ich ins Bett gehe, versuche ich noch mal kurz zu reflektieren, was denn das Beste an diesem Tag gewesen ist.

Tagesplaner

Projekte

Ich habe ja immer unglaublich viele Ideen, die mir auf Instagram oder auf meinen Lieblingsblogs ins Auge springen und die ich wahnsinnig gerne mal ausprobieren möchte. Siebdruck, Kerzen färben, neues Schnittmuster nähen oder einen neuen Kratzbaum für den Lieblingstiger bauen. Damit ich nicht den Überblick über die vielen Projekte verliere, hab ich natürlich auch dafür eine eigene Liste, is klar 😉

Projekteplaner

Einkaufsliste

Kennt ihr das, wenn ihr im Laden steht um die Sachen für das Mittagessen einzukaufen und überlegt, was ihr dazu alles brauchen könntet. Die frischen Zutaten sind klar, aber man ist sich ja nie so ganz sicher, ob man noch ausreichend Basics wie Tomatenmark oder Gemüsebrühe im Haus hat. Und dann nimmt man sie vorsorglich mit, nur um dann zuhause festzustellen, dass doch noch 3 Tuben Tomatenmark in der Speisekammer ihr Dasein fristen.
Um dem dieser ungewollten Lagerhaltung entgegen zu wirken, bin ich dazu übergegangen, mir direkt auf meine immer parat liegende Einkaufsliste aufzuschreiben, wenn irgendetwas zur Neige geht. Vor dem Einkaufen ergänze ich dann die Liste um die frischen Produkte und einem erfolgreichen Einkauf steht nichts mehr im Weg.

Einkaufsliste
Einkaufsliste

Download

Ich habe meine Lieblingslisten ein bisschen aufgehübscht und für euch zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Die Ausdrucke sind auf DIN A4 ausgelegt, aber ich drucke meine Listen am liebsten in A5 aus (beim Ausdruck 2 Seiten pro Blatt wählen) und hänge sie mit einem einfachen Klemmbrett (ich habe meine beim großen A hier gefunden) griffbereit in der Küche auf.

Hier könnt ihr euch die einzelnen Listen kostenlos ausdrucken.

Viel Spaß beim Planen und Listenschreiben!!!

Previous Post

Noch kein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar